Musik Und Ihre Wirkung in Der Fernsehwerbung

Only available on StudyMode
  • Pages : 13 (3384 words )
  • Download(s) : 2986
  • Published : February 24, 2005
Open Document
Text Preview
1.Einleitung

Werbung begegnet und begleitet uns permanent auf unterschiedlichste Weise durch den Alltag, sogar in der Freizeit werden wir immer wieder mit Werbung konfrontiert, ob zuhause oder unterwegs, freiwillig oder unfreiwillig. Vermutlich fällt es daher kaum einem Menschen in unserer heutigen Mediengesellschaft schwer, Slogans aus der Fernsehwerbung wie „Nicht immer, aber immer öfter." oder „Die zarteste Versuchung, seit es Schokolade gibt." mit dem entsprechenden umworbenen Produkt in Verbindung zu bringen, bei dem letzteren Slogan sogar die entsprechende Begleitmelodie mit zu summen. Ausgehend von dieser Vermutung stellen sich mir folgende Fragen, die im Verlauf dieser Arbeit beantwortet werden sollen:

Warum prägt sich die Fernsehwerbung so stark in unser Gedächtnis ein und welche bedeutende Rolle spielt die Musik dabei? Wie muss die Fernsehwerbung und die Musik beschaffen sein, damit sie sich so gut einprägt?

Bevor ich auf die Werbung im Fernsehen zu sprechen komme, möchte ich zunächst klären, wie sich der Begriff „Werbung" allgemein definiert und welche Formen von Werbung es gibt (Kapitel 2). Im anschließenden Kapitel geht es dann speziell um Fernsehwerbung und deren Entstehung, Verbreitung und Nutzen für die Werbeschaffenden (Kapitel 3). Das vierte Kapitel beschäftigt sich mit allgemeinen und konkreten Zielsetzungen der Fernsehwerbung und ihre Wirkung auf den Konsumenten (Kapitel 4). Das nachfolgende Kapitel bearbeitet die Konzeption von Musik in der Fernsehwerbung. Bevor ich auf die Kompositionsformen entsprechender Musik und die Verwendung unterschiedlicher Musikstile im engen Zusammenhang mit Produktimage und Zielgruppe eingehe, werden eingehend die Bedeutung, die Funktionen und die Wirkung von Musik in der Fernsehwerbung dargestellt (Kapitel 5). Eine abschließende Schlussbetrachtung soll die Fragestellungen dieser Arbeit noch einmal aufgreifen und auf der Grundlage der einzelnen Kapitel beantworten.

2.Was ist Werbung?

Zum besseren Verständnis des Begriffes „Werbung" sollen an dieser Stelle zunächst zwei mögliche Definitionen vorgestellt werden:

„Werbung ist ein wirtschaftssozialer Prozess, bei welchem mit unpersönlichen Mitteln Meinungen und Entscheidungen beeinflusst werden, unter Wahrung des Gefühls freier Entschließung."

„Werbung ist Kommunikation. Jede, der ein Anliegen vortragen oder etwas anbieten möchte, kleidet seine Mitteilung in eine Form, die eine günstige Stimmung schaffen soll: er wirbt."

Schon im Spätmittelalter gab es neben der mündlichen Werbung durch Marktschreier und Ausrufer handgeschriebene Werbebotschaften. Heute ist die Werbung in den Massenmedien überall präsent und aus dem Wirtschaftskreislauf nicht mehr wegzudenken. Werbung wird heute auf unterschiedliche Weise an den Konsumenten herangetragen, z.B. in Form von Inseraten, Prospekten, Plakaten, Leuchtreklamen, durch TV- oder Radiowerbung (Spots) etc. Für den Hersteller oder Unternehmer stellt Werbung das Bindeglied zum Verbraucher her. Werbung bedeutet in diesem Zusammenhang der Verkauf mit unpersönlichen Mitteln. Letztendlich gehört alles, was den Konsumenten zum Kaufentschluss bewegen kann, dazu.

3.Werbung im Fernsehen

3.1Das Fernsehen als multisensorisches Werbemittel
Das Fernsehen hat sich seit seiner Erfindung 1931 zum beliebtesten Medium entwickelt. Über 90% der Haushalte in der sogenannten ersten Welt besitzen mittlerweile ein Fernsehgerät. Hier zeigt sich, warum das Fernsehen für die Werbung ein wichtiges Kommunikationsmittel ist: Fast jeder Haushalt kann durch Fernsehwerbung erreicht werden. Das Fernsehen bietet die Möglichkeit, den Konsumenten nicht nur visuell sondern auch akustisch zu beeinflussen. Die Produzenten der Werbefilme haben die Möglichkeit, farbige und bewegte Bilder mit Ton (Musik, Geräusche, Sprache) zu kombinieren (siehe dazu Tabelle 1). Dies kann die Aufmerksamkeit der Zuschauer im Vergleich zu anderen Medien deutlich erhöhen. Laut Walewski wurde schon vor vielen Jahren...
tracking img