Friedrich Nietzsche and Mark Rothko

Only available on StudyMode
  • Pages : 18 (5521 words )
  • Download(s) : 32
  • Published : October 24, 2010
Open Document
Text Preview
Friedrich Nietzsches “Die Geburt der Tragödie” in Mark Rothko’s Seagram Murals Bachelor of Arts

Inhalt 1. Einleitung 2.1. Nietzsches Künstlerinterpretation in der “Geburt der Tragödie” 2.2. Mark Rothko’s künstlerische Ideal nach Nietzsches Künstlerinterpretation 3. “Die Geburt der Tragödie” in Mark Rothko’s Seagram Murals 4. Fazit 5.1. Quellenverzeichnis 5.2. Literaturverzeichnis 6. Anhang

1. Einleitung Dass Friedrich Nietzsches Frühwerk Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik in einen direkten Zusammenhang zu bringen ist mit Mark Rothko und seinen Seagram Murals, die fast hundert Jahre nach dem Erscheinen der Geburt der Tragödie entstanden, mag einem auf den ersten Blick weit hergeholt vorkommen. Ziel dieser Hausarbeit ist jedoch zu zeigen, dass Nietzsches Einfluss auf Mark Rothko von elementarer Bedeutung war, sowohl in Bezug auf sein künstlerisches Schaffen, als auch auf Mark Rothko als lebender und wirkender Mensch inmitten des 20. Jahrhunderts in New York. Diese Hausarbeit soll daher aus zwei Teilen bestehen. Erstens soll versucht werden, aus der Geburt der Tragödie eine Künstlerinterpretation Nietzsches zu formulieren. Wichtig ist hier zu bemerken, dass es sich bei der Geburt der Tragödie um ein Frühwerk handelt, woraus sich ergibt dass Nietzsches Hauptthesen zur Kunst hier noch nicht vollständig ausformuliert vorzufinden sind. Dass in dieser Hausarbeit trotzdem ausschliesslich die Geburt der Tragödie als Quelle verwendet werden soll, kann aus der Tatsache begründet werden, dass Mark Rothko gerade zu diesem Werk nicht nur eine intensive, sondern auch nachweisbare und vor allem nachvollziehbare Beziehung hatte. Rothko las Nietzsches Geburt der Tragödie zum ersten Mal während einer persönlichen Krise um 1940; seine Anmerkungen und Unterstreichungen aus dieser und späterer Zeit sind erhalten geblieben. Mit großem Interesse wurden diese Anmerkungen Rothko’s für die Anfertigung dieser Hausarbeit herangezogen. 2

Der zweite Teil dieser Hausarbeit soll in einem Erörterungsversuch bestehen, die von Mark Rothko rezipierte Künstlerinterpretation Nietzsches, in Rothko’s Kunst direkt zu bestimmen. Ob diese Aufgabe erfüllt werden kann, oder ob mit einem Teilverständnis (über die Entstehungsgeschichte) der Seagram Murals vorlieb genommen werden sollte, wird sich an der Stelle zeigen. Auch die Frage, warum in diesem zweiten Teil gerade auf die Seagram Murals, die in den Jahren 1958-59 in New York City als Auftragsarbeiten entstanden eingegangen werden soll, wird Gegenstand dieser Arbeit sein.

2.1. Nietzsches Künstlerinterpretation in der “Geburt der Tragödie” Die Frage nach Nietzsches Interpretation des Künstlers an sich ist eine, die in einer Arbeit wie dieser keineswegs zu beantworten versucht werden sollte. Nietzsches Beziehung zu der Kunst und zum Künstler ist ein umfangreiches Thema, das schon lange einen wichtigen Platz in der NietzscheForschung einnimmt. Hier soll jedoch versucht werden Nietzsches Künstlerinterpretation zu rekonstruieren wie sie sich in der Geburt der Tragödie, und nur in diesem Werk, in den frühen Schaffensjahren Nietzsches, manifestiert. Nietzsche kommt in der Geburt der Tragödie zu einer allgemeineren Künstlerinterpretation über eine Analyse der griechischen Tragödie. Schon im ersten Kapitel kündigt Nietzsche an: “Wir werden viel für die aesthetische Wissenschaft gewonnen haben, wenn wir nicht nur zur logischen Einsicht, sondern zur unmittelbaren Sicherheit der Anschauung gekommen sind, dass die Fortentwicklung der Kunst an die Duplicität des Appolinischen und des Dionysischen gebunden ist.”1 Hier wird zum ersten Mal klar, dass

Nietzsche mit seinem Projekt, die Geburt (wie auch den Selbstmord) der griechischen Tragödie zu zu analysieren, den Anspruch hat, eine Aussage zu treffen, die für die gesamte Kunst und Ästhetik geltend gemacht werden kann. Warum sich diese Methodik eignet um zu einer allgemeineren Aussage über die Kunst und den Künstler selbst zu kommen, ist für Nietzsche...
tracking img