Eintrittsbarrieren Für Deutsche Exporteure in Den Japanischen Markt

Only available on StudyMode
  • Pages : 22 (6541 words )
  • Download(s) : 842
  • Published : September 19, 2010
Open Document
Text Preview
Projektarbeit

Eintrittsbarrieren für deutsche
Exporteure in den japanischen Markt

Euro-Business-College Berlin

International Business Management
Semesterarbeit
Dr. habil. Siegfried Voigt

Vorgelegt von: Christian Martin, 7628/08
Geboren:am 12.03.1987 in Dresden
Datum der Abgabe: 11.01.2010
Inhaltsverzeichnis

Seite
1. Einleitung3
2. Arten von Markteintrittsbarrieren4
2.1. Begriffsbedeutung von Markteintrittsbarrieren4
2.2. Strukturelle Markteintrittsbarrieren4
2.3. Institutionelle Markteintrittsbarrieren5
2.4. Strategische Markteintrittsbarrieren5
3. Der japanische Markt6
3.1. Geographischer und Historische Hintergrund6
3.2. Aktuelle Marktsituation7
4. Eintrittsbarrieren für deutsche Unternehmen in Japan10
4.1. Politische Eintrittsbarrieren10
4.2. Kulturelle Eintrittsbarrieren11
4.3. Konkurrenzbedingte Eintrittsbarrieren12
4.4. Krisenbedingt Eintrittsbarrieren12
4.5. Markttechnische Eintrittsbarrieren12
5. Möglichkeiten zur Überwindung von Markteintrittsbarrieren13 5.1. Analyse von Markteintrittsbarrieren für deutsche Unternehmen im den japanischen Markt13 5.2. Globalisierung als allgemeine Möglichkeit zur Überwindung von Markteintrittsbarrieren15 5.3. Unternehmensstrategien zur Überwindung von Markteintrittsbarrieren12 5.4. Unterstützung beim Markteintritt durch institutionelle Einrichtungen19 6. Fazit und Ausblick Markteintritt in Japan20

7. Literaturverzeichnis22
8. Abbildungsverzeichnis23
9. Anhang24
Anhang A: Abbildungen und Tabellen24
10. Erklärung des Verfassers28
1. Einleitung
Markteintritt beschreibt das Zeil einen neuen Markt zu erschließen, der von einem Unternehmen noch nicht angesprochen wird. Insofern können verschiedene Arten von Märkten wie räumliche, produkt- oder kundenbezogene unterschieden werden, auf die sich ein Unternehmen konzentrieren kann. Hierbei kann das Unternehmen Verkaufs- oder Kaufsabsichten haben. Die Definition Marktzutritt „… bezeichnet die Möglichkeit eines Wirtschaftssubjektes an einem Markt als Käufer oder Verkäufer teilzunehmen. Ist es dem Subjekt nicht oder nur schwer möglich, an dem Markt teilzunehmen, so liegen Markteintrittsbarrieren vor…“.[1] Demzufolge wird unterstrichen, dass mit Marktzutritt gleich Markteintritt zu erklären ist. Entsprechend sind nicht nur Unternehmen Wirtschaftssubjekt. Darüber hinaus wird auf Störfaktoren eingegangen, die den Markteintritt erschweren und als Markteintrittsbarrieren zu bezeichnen sind. Im Fall dieser Arbeit soll nur der japanische Markt aus Sicht deutscher Unternehmen in Betracht gezogen werden. Eine Spezialisierung, ob Unternehmen Exporteure sind oder sich auf dem Markt etablieren und produzieren möchten, soll nicht in den Fordergrund gestellt werden. Aufgrund der internationalen Sichtweise ist zu beachten, dass hier der Marktzugang öfter und auch komplexer erschwert vollzogen wird. Dies lässt sich durch den Schutz des ausländischen Marktes, seiner Märkte und deren Anbieter erklären. Schließlich werden verschiedene Barrieren, wie Zölle, Subventionen und weitere eingesetzt oder errichtet, die in Folge dieser Arbeit erläutert und aufgeschlüsselt werden sollen. Der japanische Markt soll nach Kriterien, ob für deutsche Unternehmen Markteintrittsbarrieren vorliegen, untersucht werden. Demgemäß ist zu schauen, womit der japanische Staat und Unternehmen versuchen und versucht haben der Konkurrenz aus Deutschland den Markteintritt zu erschweren. Außerdem wird sich die Frage stellen, ob die kulturellen Unterschiede zwischen Japan und Deutschland ein Markthindernis darstellen. Nach allgemeinen Meinungen lässt sich spekulieren, dass der japanische Markteintritt ein schwieriger Weg ist. Die folgenden Seiten sollen Aufschluss geben, ob diese Vermutung wahrheitsgemäß ist und wie sich Barrieren für deutsche Firmen in Japan darstellen. Als Hilfsmittel sollen Statistiken und Fallbeispiele von ausgewählten Quellen dienen. 2....
tracking img