Die Welt Altert - Eine Demographische Länderanalyse Und Wie Unternehmen Damit Umgehen

Only available on StudyMode
  • Pages : 41 (9291 words )
  • Download(s) : 21
  • Published : November 21, 2010
Open Document
Text Preview
Die Welt altert

Eine demographische Länderanalyse und wie Unternehmen damit umgehen

Seminararbeit zum Thema „Strategische Personalplanung und Demographiemanagement“ Sommersemester 2009

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis2
Abbildungsverzeichnis3

1Einleitung5
1.1Problemstellung5
1.2Zielsetzung5
1.3Untersuchungsobjekt5
1.4Vorgehensweise und Aufbau6
1.5Methodik6

2Demographische Analysen7
2.1Demographische Länderanalyse7
2.1.1Deutschland7
2.1.2China9
2.1.3USA10
2.1.4Indien12
2.2Demographischer Ländervergleich13
2.2.1Gesamtbevölkerung13
2.2.2Medianalter13
2.2.3Altersstruktur14
2.2.4Fertilitätsrate19
2.2.5Lebenserwartung20
2.3Zwischenfazit20

3Betriebliche Handlungsansätze in Bezug auf den demographischen Wandel22 3.1Betriebliche Handlungsansätze im Allgemeinen22
3.1.1Gesundheitsförderung und präventive Gesundheitspolitik22 3.1.2Altersgerechte Arbeitsplatzgestaltung23
3.1.3Lebensarbeitszeitgestaltung24
3.1.4Lebenslanges Lernen24
3.1.5Intergenerativer Wissenstransfer25
3.2Betriebliche Handlungsansätze in Deutschland26
3.3Betriebliche Handlungsansätze in China29
3.4Betriebliche Handlungsansätze in den USA30
3.5Betriebliche Handlungsansätze in Indien33

4Fazit35

Anhang36
Literaturverzeichnis38
Eidesstattliche Erklärung42

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Bevölkerungspyramiden für Deutschland 2004 und 20208

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 333

Abbildung 2: Bevölkerungspyramiden für Westeuropa 2004 und 20209

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 21

Abbildung 3: Bevölkerungspyramiden für China 2004 und 202010

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 303

Abbildung 4: Bevölkerungspyramiden für USA 2004 und 202011

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 471

Abbildung 5: Bevölkerungspyramiden für Indien 2004 und 202012

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 345

Abbildung 6: Entwicklung der Gesamtbevölkerung Deutschlands, Chinas, der USA und Indiens 1950 bis 205013

Quelle: Selbst erstellt mit Daten von o.V., United Nations Population Division 2008

Abbildung 7: Entwicklung des Medianalters Deutschlands, Chinas, der USA und Indiens 1950 bis 205014

Quelle: Selbst erstellt mit Daten von o.V., United Nations Population Division 2008

Abbildung 8: Altersstruktur Deutschlands 1976 bis 202015

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 77

Abbildung 9: Altersstruktur Chinas 1976 bis 202016

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 72

Abbildung 10: Altersstruktur der USA 1976 bis 202017

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 100

Abbildung 11: Altersstruktur Indiens 1976 bis 202018

Quelle: Euromonitor International 2004, S. 79

Abbildung 12: Entwicklung der Fertilitätsraten Deutschlands, Chinas, der USA und Indiens 1950 bis 205019

Quelle: Selbst erstellt mit Daten von o.V., United Nations Population Division 2008

Abbildung 13: Entwicklung der Lebenserwartung Deutschlands, Chinas, der USA und Indiens 1950 bis 205020

Quelle: Selbst erstellt mit Daten von o.V., United Nations Population Division 2008

Einleitung

1 Problemstellung

Die Weltbevölkerung altert stetig [Hedge/Borman/Lammlein 2006, S. 7].

Heute ist jede zehnte Person 60 Jahre oder älter. Im Jahr 2050 wird dies jeder fünfte Mensch sein, 2150 sogar jeder dritte. [Dal Molin 2007]

Die Vereinten Nationen stufen das Problem einer globalen Alterung als eines der drei bedeutendsten sozio-ökonomischen Themen des 21. Jahrhunderts ein (neben der globalen Erwärmung und dem globalen Terrorismus) [o.V., Watson Wyatt 2006]. Zweifellos gehört „die Bewältigung der demographischen Herausforderung [...] zu den sozialen und wirtschaftlichen Schicksalsfragen für die Zukunft der Welt“ [Brandenburg/Domschke 2007, S. 13]. Das Grundmuster dieses Phänomens ist...
tracking img